News

30.08.2016, 21:09 Uhr

Neustart NRW – Wirtschaftspolitik muß sich ändern

Landesdelegiertentag der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung

Zur Landesdelegiertenversammlung in Recklinghausen entsandte der MIT-Kreisverband Warendorf Susanne Block, Wolfgang Döring, Ute Volkmar, Stefan Knoll und Rainer Kersting.

Wolfgang Döring, Rainer Kersting, Stefan Knoll, Henrik Wüst, Susanne Block, Ute Volkmar
Neben der Diskussion über die Chancen durch Wachstum für NRW wurde über wichtige Anträge abgestimmt. U.a. über die Änderung der Systematik der Gewerbesteuer. Hendrik Wüst, Landesvorsitzender der MIT NRW, hält die Senkung vom derzeitigen Gewerbesteuerhebesatz von durchschnittlich 442 Punkten auf 400 machbar. Auch ein besseres Mittelstandsfördergesetz und industrielle Flächennutzung gehören zum Plan „Wachstum wirkt“ der Mittelstandsvereinigung. Denn während die Wirtschaft im letzten Jahr bundesweit um 1,7 % wuchs landete NRW mit 0 % Wachstum auf dem letzten Platz im Vergleich der Bundesländer. Als Gast gab der CDU-Landesvorsitzende Armin Laschet, MdL, einen Bericht zur aktuellen Lage und einen Ausblick auf die Landtagswahl 2017.